Innovationsmanagement 2.0 Dr. Patrick FRITZ

27Jun/080

Ist Risikokapital fuer Unternehmen ein Grund zu Innovation?

Anstelle eines Protokolls hat Lina Falk, Austausch-Studentin aus Schweden im 6. Semester BWL, einen Blog-Beitrag zum Thema "Ist Risikokapital für Unternehmen ein Grund zu Innovation?" verfasst:

Viele Amtsbefugnisse und Autoritäre meinen dass Risikokapital-Unternehmen ein großer Grund zu Innovationen sind. Untersuchungen zeigen dass risikokapital Beteiligungen in einer Industrie die Anzahl patente erhöht hat. Eine Untersuchung meint dass risikokapital für 15 % den Innovationen der Industrie sind. Seit der erste Firmenübernahme im Jahr 1995 bis 2007, sind die Portfolio des Unternehmen des Schwedisches Risikokapital Unternehmen EQT, jährlich der Absatz um 13% erhört, der Anzahl Mitarbeiter um 12 % erhört und die Gewinn um 20% erhört.

Auch wenn viele Untersuchungen zeigt dass der Gewinn steigt für die Majorität des Unternehmens die von Risikokapital Unternehmen unterstütz werden heißt dass nicht gleich dass es mehre Innovationen in den Unternehmen gibt. Dass gewöhnlichste Veränderung das Risikokapitalgeber in den Unternehmen macht sind Organisatorische Umstrukturierungen die zu höherer Effektivität führen sollten. Eine Folge von Umstrukturierungen könnte eine bessere Organisation sein mit einer Umgebung die Innovationen fördert.

Leute die seit langem in einer Firma arbeiten, sind mit alten Traditionen und mit Arten wie man mit internen Problemen umzukommen gewöhnt. Externe Leute die in einer Organisation eintreten, können objektiver sein und können einfacher neue Möglichkeiten sehen. Das führt automatisch zu einer innovativen Umgebung.

Das Ziel vielen Risikokapitalgeber ist hoch Gewinn für Anteilseigner zu zeigen und danach das Unternehmen wieder zu verkaufen. Es sind auch die die meinen dass Risikokapital Unternehmen seine Firmenübernahmen aufteilt, umstrukturiert und mit kurzfristigen Lösungen der höchst mögliche Gewinn zu erschaffen. Weil die eher eine kurzfristige Perspektive haben ist das langfristige Unternehmensüberlebung sekundär. Innovationen brauchen Zeit und es dauert auch lange, eine Arbeitsklima die Innovationen fördern, aufzubauen.

Die Meinungen über was das innovative Denken an Mitarbeiter fördern, scheiden sich. Einige sind die Meinung das Risikokapitalgeber das innovative Denken beim Mitarbeiter fördern andere aber das zu viel Umstrukturierung Unsicherheit auf die Zukunft schafft was das innovative Denken erschweren.

Viele Untersuchungen zeigen dass Risikokapitalgeber innovatives denken an die Unternehmen beibringen. Die Meinungen scheiden sich aber immer noch ob das Ergebnis von Umstrukturierungen und von der kurzfristigen Perspektive mehr Nachteile als Vorteile bringt. Risikokapital können Innovationen fördern aber Innovationen brauchen auch eine langfristige Perspektive. Das langfristige Denken sollte von dem Unternehmen angestrebt werden um ein innovatives Unternehmen aufzubauen.

20Apr/080

Podcast-Episode 2: Innovationsprozess am Beispiel Stage-Gate

Es ist wieder soweit, ich darf euch die zweite Podcast-Episode zum "Innovationsprozess am Beispiel Stage-Gate" von Jule Reichert und Lina Falk präsentieren. Die Aufnahmequalität hat ein klein wenig unter den beschränkten technischen Mitteln gelitten, dennoch super gemacht! Hier könnt ihr den Podcast abonnieren.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.